Plough Logo

detail of front cover of Plough Quarterly No. 19

Pflug Magazin Nr. 1: Schule fürs Leben

Winter 2019

„Wozu ist Schule eigentlich gut?“ Es gibt eine Reihe von Standardantworten, die Eltern auf diese Frage geben, aber sie bleibt bestehen, sogar zweihundert Jahre nachdem die Preußen die Schulpflicht erfunden haben. Die preußische Vorstellung, wozu eine Schule gut ist, war, eine Bevölkerung so zu formen, dass sie dem Staat dient – ein im Kontext heutiger liberaler Demokratien fremd erscheinendes Konzept. Im Trend liegen Slogans wie der Erwerb von Fähigkeiten für den Arbeitsmarkt und die Entfaltung des eigenen Potenzials. Diese Ideen prägen unsere Kultur nachhaltig, nicht zuletzt durch ihren Einfluss auf die Weltsicht des Silicon Valley, in der wir leben und atmen. Beide beschränken sich letztlich darauf, einen einzigen höchsten Wert zu verfolgen: den individuellen Erfolg in einer wettbewerbsorientierten Welt.

Pflug 1: Schule furs Leben

Schulen sind ein Spiegel der Gesellschaft. Was wir von Schulen erwarten, zeigt, was und wen wir im Alltag schätzen. In der christlichen Tradition ist das Leben in der Nachfolge auch eine Schule. In dieser Bildungsgemeinschaft lernen wir unter der Anleitung unseres einen Lehrers, nicht nach individueller Stärkung zu streben, sondern Stärke in Schwäche zu finden; andere nicht zu übertreffen, sondern ihnen zu dienen; nicht unserer Leidenschaft nachzugehen, sondern einem Ruf zu gehorchen.